Zur Hauptnavigation Zur Fußzeile
Lade Veranstaltungen

Sonntag22Jan

Bremer Literaturpreis 2023
Vorabendlesung


18:00 Uhr | Kleiner Saal

Bremer Literaturpreis 2023: Thomas Stangl
Der 1966 in Wien geborene Autor Thomas Stangl erhält die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung für seinen im Matthes & Seitz Verlag erschienenen Roman »Quecksilberlicht«

Förderpreis 2023: Matthias Senkel
Den mit 6.000 Euro dotierten Förderpreis zum Bremer Literaturpreis 2023 erhält der 1983 in Celle geboren und in Mannheim aufgewachsene Martin Kordić für seinen im S. Fischer Verlag erschienenen Roman »Jahre für Martha«.

Der Bremer Literaturpreis ist einer der ältesten und bedeutendsten Literaturpreise der Bundesrepublik. Er wurde erstmals 1954 vergeben und wird seit 1977 durch einen Förderpreis ergänzt, der seit 2005 von der ÖVB–Öffentliche Versicherung Bremen finanziert wird.

Die Jury zum Bremer Literaturpreis 2023 tagte unter dem Vorsitz von Dr. Lothar Müller (Journalist) mit den Mitgliedern: Richard Kämmerlings (Die Welt), Barbara Lison (Stiftung Bremer Literaturpreis), Dr. Wiebke Porombka (Deutschlandfunk Kultur), Michael Sieber (Stiftung Bremer Literaturpreis), Dr. Daniela Strigl (Österreich), Stefan Zweifel (Schweiz).

Veranstalter

  • Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung

    Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung

    c/o Stadtbibliothek Bremen
    Am Wall 201
    28195 Bremen

    sekretariat@stadtbibliothek.bremen.de0421 / 361-47 08

Uns liegen leider keine Angaben zum Kartenvertrieb vor.

Bei Fragen stehen wir Ihnen unter
Tel. 0421 / 33 66 99 gerne zur Verfügung.